35. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON am 29. März 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Olympia-Laufserie (XI): Marathon mit Paul Tergat

Beim real,- BERLIN-MARATHON 2003 rannte er einen traumhaften Weltrekord von 2:04:55 Stunden, nun möchte Paul Tergat endlich seine erste olympische Goldmedaille gewinnen.

18.08.2004

DIE SITUATION

Der schnellste Marathonläufer aller Zeiten ist auch in Athen der Topfavorit:
Paul Tergat.
In Berlin rannte der Kenianer vor einem Jahr zur Traumzeit: In 2:04:55 Stunden gewann er den real,- BERLIN-MARATHON mit einer neuen Weltrekordzeit. Tergat hatte als erster die Marathon-Schallmauer von 2:05 Stunden durchbrochen.
Doch gerade bei Olympischen Spielen ist im Marathon alles möglich, besonders gilt dies natürlich aufgrund der extremen Bedingungen in Athen. Bei hohen Temperaturen wird das Rennen um 18.00 Uhr in Marathon gestartet.
Die Strecke ist schwer, denn das Profil ist sehr wellig. Auf fast dem identischen Kurs von Olympia 1896 können keine Topzeiten erzielt werden.

Tergats Konkurrent ist sein Landsmann Sammy Korir
Zu Paul Tergats Konkurrenten zählt vor allen Dingen sein Landsmann Sammy Korir, der in Berlin nur eine Sekunde nach ihm ins Ziel (2:04:56)rannte. Zu beachten ist auf jeden Fall der Weltmeister Jaouad Gharib (Marokko). Dagegen musste einer der großen Favoriten, Gezahegne Abera (Äthiopien) kurzfristig passen.
Der Olympiasieger von Sydney leidet wieder an Achillessehnenproblemen. Verletzungsbedingt hatte sich Khalid Khannouchi (USA) nicht für Olympia qualifizieren können. Nicht am Start sind die beiden besten Läufer des Jahres 2004: Der Kenianer Felix Limo gewann den Rotterdam-Marathon in 2:06:14, sein Landsmann Evans Rutto trotz eines Sturzes in London in 2:06:18 vor Sammy Korir. Dass Kenia keinen dieser beiden nominierte, erhöht Paul Tergats Chancen.

PAUL TERGAT – DIE LETZTE CHANCE

Beim real,- BERLIN-MARATHON 2003 rannte er einen traumhaften Weltrekord von 2:04:55 Stunden, nun möchte Paul Tergat endlich seine erste olympische Goldmedaille gewinnen. Fünfmal in Folge wurde Paul Tergat in den 90er Jahren Cross-Weltmeister. Doch bekannt wurde der Kenianer danach zunächst als der große Herausforderer von Haile Gebrselassie.
Den 10.000-m-Weltrekord hatte er dem Äthiopier einmal entrissen, doch bei den großen Finals war er immer wieder Zweiter. Zuletzt verlor er gegen Gebrselassie bei den Olympischen Spielen von Sydney 2000 nur hauchdünn. „Ich schätze Paul Tergat – in Sydney hat er wirklich Pech gehabt, denn es war so knapp“, sagt Haile Gebrselassie über seinen smarten Konkurrenten.

Marathon-Debüt 2001 in London
Nach diesen Olympischen Spielen wechselte Paul Tergat die Strecke. Sein Marathon-Debüt beendete er 2001 in London dann als Zweiter. Ein Jahr später besiegte er Haile Gebrselassie beim London-Marathon, wurde aber wieder nur Zweiter. Khalid Khannouchi (USA) siegte in der Weltrekordzeit von 2:05:38 Stunden. Paul Tergat, dem Halbmarathon-Weltrekordler (59:17 Minuten), fehlten damals nur zehn Sekunden zum Marathon-Weltrekord.
Doch dann folgte der Triumph in Berlin.

Der Spätstarter

Trotzdem hatte er schon als Schüler ein gewisses Interesse am Laufsport. „Ich habe schon in der Schule die großen kenianischen Athleten bewundert.“ 1987 nahm ihn dann sein Vater mit zu den African Games. „Da habe ich meine Vorbilder zum ersten Mal richtig gesehen:
John Ngugi, Moses Tanui oder Paul Kipkoech. Das war eine große Inspiration für mich“, erklärte Paul Tergat.

Paul Tergats Marathonläufe:

2. London 2001 2:08:15
2. Chicago 2001 2:08:56
2. London 2002 2:05:48
4. Chicago 2002 2:06:18
4. London 2003 2:07:59
1. Berlin 2003 2:04:55


Weitere News

29.07.2014 City-Nacht 2014 in bewegten Bildern - Video online!
27.07.2014 Jana Gegner und Giacomo Cuncu bringen den Ku’damm zum Glühen
27.07.2014 Eine Nacht. Vier Rennen. 10.475 Teilnehmende.
25.07.2014 23. Vattenfall City-Nacht: Der Lauf in den Sommerabend in der Berliner City-West

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 35. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON AOK BWB Wobenzym plus Erdinger Alkoholfrei adidas Vattenfall

Anzeige

Anzeige